Workshop:

Metaphorologien der Exploration und Dynamik 1800/1900. Historische Wissenschaftsmetaphern und die Möglichkeiten ihrer Historiographie"

Universität Innsbruck, 7.-8. April 2016; veranstaltet von Gunhild Berg und Reto Rössler

Die Beiträge und Ergebnisse des Workshops werden in einem Sonderheft des Archivs für Begriffsgeschichte voraussichtlich im Frühjahr 2017 publiziert. (Klicken Sie hier, um die Sonderheftreihe anzeigen zu lassen.)
Ein Tagungsbericht von Martin Gerstenbräun erscheint im nächsten AfB. (Klicken Sie hier, um die Heftreihe anzeigen zu lassen.)

 

Der Workshop diskutiert Metaphorologien des Explorativen im 18. und 19. Jahrhundert. Im historischen Prozess der Ausdifferenzierung naturwissenschaftlicher Einzeldisziplinen verfolgt er den Wandel von statischen hin zu dynamischen, ‚verzeitlichten‘ Ordnungsschemata naturkundlichen Wissens. Ziel ist es, Fragen nach der Funktionsweise historischer Wissenschaftsmetaphern mit Fragen nach der Funktionalität unterschiedlicher metapherntheoretischer Zugriffe zu verbinden:

Welchen Anteil haben Begriffe und insbesondere Metaphern am funktionalen Umbau der Wissensordnung im 18./19. Jahrhundert? Welche Dynamisierungseffekte lassen sich dabei auf metaphorischer Ebene beobachten? Welche Metaphern des Dynamischen oder Dynamisierenden – Metaphern der Bewegung oder Stillstellung, der Be- oder Entschleunigung – erleben Konjunkturen innerhalb der entstehenden naturwissenschaftlichen Disziplinen und in der Literatur? Welches Ordnungs- und Dynamisierungspotential kommt ihnen zu? In welche medialen Räumen und literarischen Formen zirkulieren Metaphern? Zwischen welchen historischen Themen, Disziplinen und Diskursen stellen sie Übergänge und Vermittlungen wie her? Welche Wirkung entfalten Metaphern als Intermedien, Kontaktzonen oder Kollektivsymbole?

Klicken Sie hier, um eine Langfassung des Abstracts anzeigen zu lassen. 

 

Workshop

Klicken Sie hier für eine Vollansicht des Workshop-Flyers inkl. Programm.

Workshop

Klicken Sie hier für die Vollansicht.

Workshop

Klicken Sie hier für die Vollansicht.

 

Donnerstag, 7. April

9:00-9:30

 

Sebastian Donat

Thomas Wegmann

 

Begrüßung

 

 

Gunhild Berg

Reto Rössler

 

Einführung

 

9:30-10:30

 

ERÖFFNUNGSPANEL - METAPHOROLOGIEN DER "METAPHER"

(Moderation: Martina King)

 

 

Benjamin Specht (Stuttgart)

"Verbindung finden wir im Bilde". Die Metapher in und zwischen den wissenschaftlichen Disziplinen des späten 19. Jahrhunderts

 

 

Rainer Godel (Halle/Saale)

Respondenz

 
    Kaffee
 

10:45-12:30

 

PANEL I – METAPHOROLOGIEN DER NATURGESCHICHTE

(Moderation: Reto Rössler)

 

 

Wolfgang Hottner (Berlin)

Probiersteine. Über Kants Kristalle und Goethes "Granit"

 

 

Hanna Hamel (Wien)

Atmosphäre, Klima, Witterung. Zur Metaphorik eines modernen Naturkonzepts

 

 

Nadja Reinhard (Innsbruck)

Respondenz

 
12:30-14:15   Mittagessen
 

14:15-16:00

 

PANEL II – METAPHERNZIRKULATION I (1800-1850) 

(Moderation: Gunhild Berg)

 

 

Nicholas Saul (Durham)

'Auf der Kippe stehen'. Der Vulkan als Wissenschaftsmetapher von der politischen zur ökologischen Revolution (Goethe - Jensen - Hohler)

 

 

Eva Johach (Zürich)

Die Dynamisierung des  Kosmos. Charles Fouriers Wissenschaft der Analogie

 

 

Johanna Bohley (Jena)

Respondenz

 
    Kaffee
 

16:15-18:00

PANEL III – METAPHERNZIRKULATION II (UM 1850)

(Moderation: Reto Rössler)

 

 

Philip Ajouri (Stuttgart)

'Kampf' als Metapher der Dynamik im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts

 

 

Nicolas Pethes (Köln)

Milieu. Zur Vorgeschichte autopoietischer Modelle des Lebens im 19. Jahrhundert

 

 

Carolin Bohn (Innsbruck)

Respondenz

 

18:30

ABENDVORTRAG

Claudiana-Saal

 

Peter Schnyder (Neuchâtel)

übereinander/nacheinander. Zur Metaphorologie der Schicht
 
19:45   Abendessen

  

Freitag, 8. April

9:15-9:30   Kaffee
 

9:30-11:15

 

PANEL IV – METAPHOROLOGIEN DER LEBENSWISSENSCHAFTEN (1850-1900)

(Moderation: Gunhild Berg)

 

 

Martina King (Bern/ Innsbruck)

Anthropomorphismus oder Aktantenschema? Invasionsmetaphorik in der Medizin des 19. Jahrhunderts

 

 

Yvonne Wübben (Berlin)

Lesbarkeit des Wahnsinns. Metaphern der Exploration im Psychiatrielehrbuch

 

 

Thomas Wegmann (Innsbruck)

Respondenz